Autobiografien & Chroniken

 

Der Familiengutschein

Sie möchten mehr über den Lebensweg Ihrer Eltern und Großeltern wissen? Und über Ihre eigenen Wurzeln? Oder Sie suchen ein wirklich persönliches Geschenk?


Ein Gutschein von Biografikon ist eines der schönsten Geschenke, das Sie Ihren Eltern oder Großeltern machen können.

Sie sorgen so dafür, dass der Lebensweg Ihrer Eltern und Großeltern in Text und Bild festgehalten wird. Es wird sicher das interessanteste Buch werden, das Ihre Familie je besessen hat. Die ältere Generation wird stolz auf die eigene Lebensleistung sein, die darin nachgelesen werden kann. Während die Jüngeren damit die authentische Geschichte ihrer Herkunft und ein einzigartiges persönliches Erbe erhalten.


Es gibt viele Momente, um die Lebensgeschichte von nahestehenden Menschen   zu würdigen.

Klassische Anlässe sind der runde Geburtstag, die silberne und goldene Hochzeit und der Weihnachtsabend. Unser Gutschein ist auch ein wundervolles Geschenk, wenn Sie einfach nur „Danke“ sagen möchten. Oder um dem frischgebackenen Pensionär in der Familie sinnvoll über die ersten Monate im Ruhestand hinwegzuhelfen. Für die meisten Menschen ist es eine erfüllende Zeit, mittendrin zu sein, wenn aus der eigenen Lebensgeschichte ein Buch entsteht.


Was erwartet die beschenkten (Groß-)Eltern? Und was erwartet mich?

Unter Von der Idee zum Buch können Sie sich über den allgemeinen Ablauf informieren. Ihre individuellen Fragen beantworten wir gern am Telefon oder per E-Mail. Den Kostenrahmen sprechen wir mit Ihnen genau ab, bevor Sie Ihren Gutschein überreichen. Natürlich beziehen wir Sie neben Ihren Eltern oder Großeltern in den Entstehungsprozess des Buches ein.





Biografikon macht aus der Lebensgeschichte Ihrer Eltern oder Großeltern ein Buch.



Unterstützen Sie Ihr schreibendes Familienmitglied!

Auch wenn Sie mit unserem Gutschein jemanden beschenken möchten, der gern selbst schreibt, sind wir für Sie da – und besprechen mit Ihnen, wie wir dem Hobbyautor Ihrer Familie den Weg zum Buch erleichtern können. Häufig fehlt ja tatsächlich nur noch ein schreib-erfahrener Gesprächspartner oder praktisches Wissen in Sachen Buchgestaltung.